„Unsere Sponsoren“: Interview mit der Gebr. Kirchner GmbH

KIRCHNERSie opfern dem Verein eine Menge Zeit und Geld. Sie fördern und unterstützen, wo es nur geht. Unsere Sponsoren sind eine Art Lebensversicherung für unseren kleinen Verein. Eine Unterstützung aus der Region für den regionalen Fußball.

Seit vielen Jahren unterstützt uns das Unternehmen der Gebr. Kirchner GmbH mit Sitz in Elxleben. Neben dem Transport wurde das Unternehmen um die Sparten Erdbau, Abbruch und Baustoffhandel erweitert. In wenigen Wochen feiert Geschäftsführer Andre Kirchner mit seinen 53 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen 20-jähriges Jubiläum. Kompetenz und ein grün-weißes Herz werden in seinem Büro besonders groß geschrieben.

Wieso passen der TSV und die Gebr. Kirchner GmBH so gut zusammen?

Andre Kirchner: Im regionalen Sponsoring-Bereich sind wir breit aufgestellt. Ganz wichtig für die Entscheidung Sponsor zu werden, war und ist für uns der regionale Zusammenhalt. Als regional verankertes Unternehmen können wir die Schwierigkeiten und Herausforderungen des Vereins gut nachvollziehen und wissen, wie wichtig Unterstützung und Zusammenhalt ist.

Welche Geschichte hat dein Unternehmen und welche Position begleitest du?

Andre Kirchner: 1997 gründete ich zusammen mit meinem Bruder die Firma. Zu diesem Zeitpunkt befand sich unser Sitz in Erfurt  An der Lache,  2007 erfolgte dann der Umzug nach Elxleben, wo wir das Unternehmen stetig weiter ausbauten. Während dieser Zeit habe ich alle guten wie auch schlechten Zeiten miterleben dürfen.

Warum schlägt dein Herz grün-weiß?

Andre Kirchner: In meinen jungen Jahren habe ich in Großfahner angefangen Fußball zu spielen, damals trug man noch die Jahreszahl 1862. Nach dem Neubeginn 2006 kickte ich nochmal ein paar Jahre in der 2.Mannschaft.  Der Beginn meiner Sponsorentätigkeit 2007 war daher nicht nur einer wirtschaftlichen Überlegung geschuldet, sondern auch dem Ausdruck der Identifikation mit dem Verein. Nun bin ich ein treuer und Daumen drückender Anhänger und versuche soweit es mir möglich ist, die Heimspiele zu besuchen. Ziel heute muss es sein den Verein in der Kreisliga zu etablieren. Schaffen können wir das nur, wenn wir – die Fans und Sponsoren – gemeinsam anpacken.

Lieber Andre, vielen Dank für deine Zeit und dein tolles Engagement!